natürlich

NVVL

Der Natur- und Vogelschutzverein Lengnau ist eines der lokalen Standbeine meiner Umweltschutzpolitik. Als langjähriges Vorstandsmitglied ging es darum, Projekte nicht bloss anzudenken, sondern in erster Linie zu realisieren. So ist dieser Verein je länger desto mehr zum Umweltschutzgewissen der Gemeinde geworden und deckt weit mehr ab als Natur- und Vogelschutz.

UK

Die Arbeit im NVVL ohne die Zusammenarbeit mit der Umweltkommission der Gemeinde Lengnau würde wenige Früchte tragen. In dieser Kommission arbeitete ich mehr als 15 Jahre und präsidierte sie 10 Jahre lang. Hartnäckige Überzeugungsarbeit und grosser Durchhaltewillen waren gefragt. Wenn auch oft viel zu langsam, stellten sich dann aber immer wieder Erfolge ein, wie die Realisierung der Feldrandkompostierung, Aufbau des Häckseldienstes, Schaffung eines modernen Entsorgungsreglements, Einführung der Sackgebühren, Bau von Trockensteinmauern, Abschluss von Landschaftsentwicklungsplänen mit den Bauern, Renaturierung des Talebaches, umweltverträgliche Hochwasserschutzmassnahmen, natürliche Umgebungsgestaltung bei öffentlichen Gebäuden, um nur einige zu nennen.

IG SOLE- Energiestadt Lengnau

Auch die Interessengemeinschaft Solarenergie Lengnau (IG SOLE) ist ein Teil dieser Arbeit. Zur Förderung der Solarenergie gründeten wir im Jahr 2000 eine Inte-ressengemeinschaft. Unser erstes Ziel war die Errichtung einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach der neu erstellten Turnhalle Rietwise. Über 100‘000 Franken wurde mittels Zeichnungsscheinen und Eigenleistungen zusammengebracht und liessen uns eine in den Oberlichtern integrierte Anlage errichten. Mit dem Erlös aus dem Stromverkauf wird ein Fonds gespeist, mit welchem unter anderem Jugendliche und Privatpersonen, die Solar- oder Umweltprojekte realisieren möchten, mit Beiträgen unterstützt werden.Fragen? Erika Elsässer (rolf.elsaesser(at)freesurf.ch)

NWA

Im vergangenen Jahr stellten verschiedene Gesellschaften beim Bund den Antrag, die auslaufenden Kernkraftwerke durch neue zu ersetzen (Mühleberg, Beznau). Dies ist aus meiner politischen Ansicht und meinem Engagement für eine nachhaltige Umweltpolitik eine schlechte Lösung. Darum gründeten wir die Vereinigung NWA (NIE WIEDER ATOM).

siehe Fotogalerie

zurück